News

CMS - 2.2.8 - Flin Flon
 

vitae

Hamburg ist heute mein Zuhause

Bis zum Jahr 1999 studierte ich Bildende Kunst und Technisches Zeichnen an der Universität in Omsk (deutsch). Die Arbeit mit Kindern in einem Zentrum für Kreativität führte mich 2003 an die Universität Hamburg.

Von der Leidenschaft zum Beruf

Schon als Kind hatte mich das Malen, Zeichnen und Formen sehr interessiert.
Bis heute bewahrt meine Mutter einen Zettel mit einer erkennbar gegenständlichen Zeichnung auf: ein Tier – mit allem, was dazugehört. Ein erstes Kunstwerk mit zwei Jahren?
Es folgten viele, bei jeder Gelegenheit hergestellte, Zeichnungen und Bilder - und unzählige 3D—Objekte aus Knetmasse oder Kastanien, Tannenzapfen und dergleichen.

Mit fünf Jahren wurde ich in eine Kindergruppe für Bildende Kunst in Omsk aufgenommen; mit 12 Jahren folgte dann die Kunstschule. Es stand bald fest, in meinem Beruf sollte sich die handwerkliche, kreative Arbeit mit dem Malen und Zeichnen verbinden.
Nach vier Jahren erhielt ich neben dem Zeugnis eine Empfehlung für die Weiterbildung im künstlerischen Bereich.

Danach Profilklasse, Studium...

  • Bachelor in Technisches Zeichnen und Bildende Kunst, Universität Omsk
  • Lehrerin für Bildende Kunst und Technisches Zeichnen, Omsk
  • Staatsexamen Lehramt der Universität Hamburg

Künstlerische Auseinandersetzung

Heute liegt mir besonders am Herzen, Kindern die Kunst möglichst früh und in all ihre Facetten nahe zu bringen.
Gerne erteile ich auf Anfrage auch Einzelunterricht.

Inzwischen sind zahlreiche Werke entstanden.
Dabei konnte ich durch die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern wertvolle Anregungen aufnehmen und mich mit unterschiedlichsten Techniken vertraut machen.

Mein Portfolio umfasst Zeichnungen und Gemälde unterschiedlicher Stilrichtungen und Illustrationen.

Previous page: home  Nächste Seite: impressum